Chefsache Issues Management – 11. Internationale Konferenz

Egal ob ein Bahnhof in Stuttgart, eine Landebahn in Frankfurt, ein Windpark in Hessen oder eine Stromtrasse in Niedersachen – wenn Staat oder Unternehmen im Industrieland Deutschland größere Projekte planen, steht viel Mißtrauen im Raum. Und die Bürger wollen mitreden. Und sie wollen oft nicht nur mitreden. Werden größere Vorhaben bekannt, und sei es auch zur Umsetzung der im Grundsatz breit befürworteten Energiewende, dann bilden sich rasch Anspruchsgruppen: Sie formulieren Bedenken, organisieren Proteste und klagen durch alle Instanzen. Lassen sich größere Projekte heute überhaupt noch stressfrei durchsetzen? Was müssen Geschäftsführer, Politiker und Kommunikatoren beherrschen, um glaubwürdig zu bleiben? Welche Kommunikationskanäle sind zu beachten und aktiv zu bedienen? Wie muss eine moderne Strategie aussehen, will sie die Menschen mitnehmen und überzeugen – und somit dazu beitragen, das Vorhaben zum Erfolg zu führen? Die diesjährige 11. IMAGE- Tagung will Anregungen und Ideen liefern für eine handlungsfähige Gesellschaft, in der Unternehmen wachsen und Bürger leben können.

Die Zielgruppe

Die Konferenz richtet sich an alle Unternehmensvertreter und Dienstleister, für die größere Infrastrukturmaßnahmen, Bauvorhaben, die Energiewende oder öffentliche Projekte eine Herausforderung darstellen. Dabei kommen praxiserfahrene Referenten aus Politik, Unternehmen, PR und Wissenschaft zu Wort. Die Veranstaltung soll zeigen, wie Prozesse frühzeitig initiiert und erfolgversprechend gesteuert werden können, um Regierungen, Unternehmen und Organisationen handlungsfähig zu erhalten. Die Konferenz wird sich dabei wie immer weniger auf technische Feinheiten als vielmehr auf Praxisnähe und Erfolgsmodelle konzentrieren.